Linksrum - Woche 38/2018

Bezirksgerichtswahlen

zugespitzt

Bezirksgerichtswahlen Weinfelden: Helene Pauli

Ebenfalls am nchsten Wochenende whlt der Bezirk Weinfelden seine neue Bezirksrichterin oder seinen neuen Bezirksrichter. Die SP des Bezirks portiert Helene Pauli, langjhrige Kassierin der SP Frauen Thurgau sowie ehemalige Kassierin der SP des Bezirks Mnchwilen. Die Juristin hat Erfahrung als nebenamtliche Oberrichterin und mchte nun den Schritt zur Berufsrichterin wagen. Die Redaktion ruft alle Leserinnen und Leser auf, am nchsten Sonntag Helene Pauli zu whlen und/oder Bekannte und Verwandte aus dem Bezirk Weinfelden dazu aufzurufen. Nachfolgend stellt sich Helene Pauli gleich selbst vor. Alle Informationen finden Sie auch auf ihrer Webseite.


Warum kandidiere ich?

  • weil das Gericht eine ausgewogene Besetzung braucht
  • ich Menschen ernst nehme und sie fair behandle
  • ich gerne Probleme lse und Entscheide flle
  • wer Recht hat, Recht bekommen soll
  • damit die SP am Bezirksgericht vertreten ist
  • weil ich berzeugt bin, als Berufsrichterin an einer gerechteren, friedlicheren, sozialvertrglicheren und sichereren Schweiz mitzuarbeiten

Warum jetzt?
Ich habe mich sehr gefreut, als ich von der SP Weinfelden angefragt wurde. Der Bezirksvorstand hat mich als Kandidatin nominiert. Dieses Vertrauen ehrt mich sehr.

Die als Oberrichterin im Nebenamt am Obergericht Frauenfeld gewonnene Erfahrung mchte ich als Berufsrichterin am Bezirksgericht Weinfelden einsetzen. Ich bin 56 Jahre alt :) und finde, das ist genau der richtige Zeitpunkt, etwas Neues anzupacken.

Zurck